Regie

 
  • 2013-08-11 19.15.32

    Alice2013 – 1

    Fotos: Anne Schwing
  • 2013-08-11 19.31.27

    Alice2013 – 2

    Fotos: Anne Schwing
  • 2013-08-11 19.44.10

    Alice2013 – 3

    Fotos: Anne Schwing
  • 2013-08-11 19.48.04

    Alice2013 – 4

    Fotos: Anne Schwing
  • 2013-08-11 20.26.29-1

    Alice2013 – 5

    Fotos: Anne Schwing
  • 2013-08-11 20.36.43

    Alice2013 – 6

    Fotos: Anne Schwing
  • 2013-08-11 20.42.59-2

    Alice2013 – 7

    Fotos: Anne Schwing
 
 
  • gi¦étz_patrickliebach-3

    Götz von Berlichingen – 1

    Fotos: Patrick Liebach
  • z1

    Götz von Berlichingen – 2

    Fotos: Patrick Liebach
  • gi¦étz_patrickliebach-4

    Götz von Berlichingen – 3

    Fotos: Patrick Liebach
  • gi¦étz_patrickliebach-6

    Götz von Berlichingen – 4

    Fotos: Patrick Liebach
  • gi¦étz_patrickliebach-10

    Götz von Berlichingen – 5

    Fotos: Patrick Liebach
  • gi¦étz_patrickliebach-17

    Götz von Berlichingen – 6

    Fotos: Patrick Liebach
  • z3

    Götz von Berlichingen – 7

    Fotos: Patrick Liebach
  • z4

    Götz von Berlichingen – 8

    Fotos: Patrick Liebach
 
Es geht mir nicht darum das Theater neu zu erfinden. Vielmehr stehen die Entdeckung und der Einsatz der eigenen Wurzeln im Mittelpunkt meiner Arbeit. Ziel ist es, Darstellerinnen und Darsteller - wie auch Zuschauerinnen und Zuschauer - mit ihren archaischen Gefühlen zu konfrontieren: Freude und Gewalt... Wut und Hass... Begehren und Liebe... Zutrauen und Angst...

Meine Forschung zielt daher eher nach den Ursprüngen des Theaters als nach seinen modernsten medialen Ausdrucksformen. Gesucht wird nach der Wiederbelebung alter Rituale, wie der Erzählung, Musik, Masken, Puppen, Tanz, Gemeinschaft und direktem Kontakt mit den Zuschauern. Mein Ziel ist es, einen Raum für einen direkten, lebendigen, kraftvollen, sinnlichen Ausdruck zu erschaffen. Mittels dieser Utopie möchten ich mit meiner Arbeit auch Denkansätze für ein besseres Zusammenleben ermöglichen.
Unterstützt, inspiriert und herausgefordert wird dieser Prozess bei den meisten Arbeiten durch die Bühnenbilder und Kostüme von Anne Schwing - gelernte Bildhauerin und ausgebildete Gießerin. Ihre Arbeit ist gekennzeichnet durch das Spannungsfeld von Groteske, Überhöhung, Sinnlichkeit und Präsenz im Raum. Basis dafür ist ein solides und ursprüngliches Handwerk, verbunden mit der ausufernden Fantasie der Künstlerin.
"Wir wollen auf eine unterhaltsame Art und Weise ein drängendes Problem bearbeiten und einem Publikum präsentieren. Wir wollen nicht belehren, wir wollen sinnlich berühren und im Idealfall auch erziehen."

Selbstdarstellung Reaktionsraum e.V. - von mir geleitetes freies Theater

 
  • _DSC5669

    Lysitrata – 1

    Fotos: Volkmar Knoch
  • _DSC5674

    Lysitrata – 2

    Fotos: Volkmar Knoch
  • _DSC5678

    Lysitrata – 3

    Fotos: Volkmar Knoch
  • _DSC5704

    Lysitrata – 4

    Fotos: Volkmar Knoch
  • _DSC5727

    Lysitrata – 5

    Fotos: Volkmar Knoch
  • _DSC5742

    Lysitrata – 6

    Fotos: Volkmar Knoch
  • _DSC5779

    Lysitrata – 7

    Fotos: Volkmar Knoch
 
 
  • VK-12-07-31-003

    Romeo und Julia – 1

    Fotos: Davide Tremolada
  • VK-12-07-31-012

    Romeo und Julia – 2

    Fotos: Davide Tremolada
  • VK-12-07-31-021

    Romeo und Julia – 3

    Fotos: Davide Tremolada
  • VK-12-07-31-036

    Romeo und Julia – 4

    Fotos: Davide Tremolada
  • VK-12-07-31-148

    Romeo und Julia – 5

    Fotos: Davide Tremolada
  • VK-12-07-31-165

    Romeo und Julia – 6

    Fotos: Davide Tremolada
  • VK-12-07-31-174

    Romeo und Julia – 7

    Fotos: Davide Tremolada
 
 

Reaktionsraum

Der Verein "Reaktionsraum e.V." versteht sich als Projektträger und Vernetzungsort für verschiedene künstlerische Sparten. Mitglieder sind Plastiker, Fotografen, Filmer, Regisseure, Sporttrainer, Dramaturgen und Schauspieler aus Thüringen und Berlin. Im Zentrum seiner Arbeit steht das jährliche Wandertheaterprojekt mit angeschlossener Tournee durch kulturfernere Orte wie Dörfer und Kleinstädte. Ein Portfolio des Theaters mit einer Selbstdarstellung ist hier abrufbar:
Portfolio Reaktionsraum e.V.
 

Regiearbeiten / Projektleitungen

(Auswahl)
Nahaufnahme – ein Heiner Müller Projekt (ZwiEt Berlin 2001)
Idole (Jugendclub badisches Staatstheater 2006)
Geld!Liebe!Kaufen! (Jugendclub des badischen Staatstheaters 2007)
LENZ! – ein Büchnerprojekt (Badisches Staatstheater 2007)
Herr der Fliegen (Jugendclub des badischen Staatstheaters 2008)
Räuber 2.0 (Projekt mit Heimkids 2009)
Wallensteins Lager (Projekt mit Rudolstädter Schulen)
Stücke aus der Nacht / Cornet und Hamburger Schule / ein Rilkeabend
Hamlet2010 (princehamlet2010.wordpress.com)
Nibelungen2011 (nibelungen2011.wordpress.com)
Romeo und Julia (Reaktionsraum)
WERTHER! (Brotfabrik Berlin)
Alice2013 (Reaktionsraum)
Die Physiker (Brotfabrik Berlin)
Götz von Berlichingen (Reaktionsraum)
Der Planet M (Anti-Mobbingprojekt mit Berliner Schülern)
Lysitrata (Reaktionsraum)
Nichts ist etwas! (Dramatisierung des Romanes von Janne Teller / Greizer Theaterherbst)
Ambigu (ambigu.info)